Element 68Element 45Element 44Element 63Element 64Element 43Element 41Element 46Element 47Element 69Element 76Element 62Element 61Element 81Element 82Element 50Element 52Element 79Element 79Element 7Element 8Element 73Element 74Element 17Element 16Element 75Element 13Element 12Element 14Element 15Element 31Element 32Element 59Element 58Element 71Element 70Element 88Element 88Element 56Element 57Element 54Element 55Element 18Element 20Element 23Element 65Element 21Element 22iconsiconsElement 83iconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsiconsElement 84iconsiconsElement 36Element 35Element 1Element 27Element 28Element 30Element 29Element 24Element 25Element 2Element 1Element 66
„Vielfalt und Verantwortung. Medien in der digitalen Gesellschaft“ – Auftakt zur EU-Medienkonferenz

„Vielfalt und Verantwortung. Medien in der digitalen Gesellschaft“ – Auftakt zur EU-Medienkonferenz

Die digitale Konferenzserie „Vielfalt und Verantwortung. Medien in der digitalen Gesellschaft“ – aus Anlass der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im 2. Halbjahr 2020 – bietet einen Überblick über aktuelle Herausforderungen für die europäische Medienlandschaft und stellt zentrale Fragen zu ihrer zukünftigen Gestaltung. Am 7. Juli 2020 fand die Kick-Off-Veranstaltung statt. 

Das HBI wird die Konferenz bis zu deren Ende am 29. Oktober 2020 wissenschaftlich begleiten und in zahlreichen digitalen Focus-Sessions den wissenschaftlichen Diskurs rund um die Europäische Medienordnung vorantreiben.
Der Auftakt
Nach einer Video-Botschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel stellten bei der Auftaktveranstaltung die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Prof. Monika Grütters, und die EU-Kommissarin für Werte und Transparenz, Věra Jourová, im Gespräch mit Peter Limbourg, Intendant der Deutschen Welle, mögliche Ziele einer deutschen und europäischen Medienpolitik vor.
Junge Impulse
Einen Impuls für die sich anschließende Diskussion gaben junge internationale Medienforschende. Im Rahmen des vom HBI veranstalteten Young Researcher Impact Workshop Ende März 2020 hatten junge Forschende aus verschiedenen Disziplinen Statements und Forderungen hinsichtlich einer neuen europäischen Medienordnung formuliert. Bei der Auftaktveranstaltung trugen drei der Workshop-Teilnehmer*innen diese Statements mittels Video-Botschaften an die Konferenzteilnehmer*innen heran.

Den Mitschnitt der Auftaktveranstaltung kann man in voller Länge auf der Website der Konferenz sehen.

Die einzelnen Video-Statements der jungen Forschenden hier:
Giulia Priora (Sant'Anna School of Advanced Studies, Pisa)

  
 

Benedict Lang (Munich Center of Technology in Society)


 

Alexander Pirang (Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft, Berlin)

Newsletter

Infos über aktuelle Projekte, Veranstaltungen und Publikationen des Instituts.

NEWSLETTER ABONNIEREN!